top of page

Wenn die Seele Schmerzen verursacht


Oftmals sind Rückenschmerzen psychosomatisch bedingt. Damit ist gemeint, dass seelische Probleme sich in körperlichem Leid Ausdruck verschaffen. Wissenschaftliche Erkenntnisse zeigen, dass die Ursachen für chronische Rückenschmerzen häufig im psychosozialen Bereich liegen. So kann Stress in der Familie oder in der Arbeit heftig auf den Rücken schlagen. Noch enger ist der Zusammenhang zwischen Depressionen und chronischen Rückenschmerzen. Denn Depressionen führen zu Antriebslosigkeit und Bewegungsarmut. Und viel Sitzen schadet generell dem Rücken und den Bandscheiben. Darum ist auch bei einem Bandscheibenvorfall oder generell bei Rückenschmerzen die Ursachensuche so wichtig.

Die Bandscheiben dienen als „Stoßdämpfer“ zwischen den knöchernen Wirbeln und sorgen dafür, dass diese nicht aneinander reiben. Sie puffern Stöße und Erschütterungen entlang der Wirbelsäule. Die Bandscheibe selbst besteht aus einem gallertartigen, weichen Kern und einem ihn umgebenden straffen Ring aus Faserknorpel. Der gallertartige Kern der Bandscheiben besteht aus ca. 80 Prozent Wasser und kann durch hohe Belastungen oder zunehmendes Alter an Elastizität und Festigkeit einbüßen. Es kommt zu Rissen im Faserknorpel. Die Bandscheibe beginnt sich zunehmend nach außen zu wölben – in den Spinalkanal hinein.

„Reparieren“ kann man die kaputte Bandscheibe nicht und eine Operation sollte die aller



letzte Option sein.

Solange keine Lähmungserscheinungen, sondern „nur“ Schmerzen, Kribbeln oder ein pelziges / taubes Gefühl auftreten, sollte man auf jeden Fall zuerst konservativ behandeln.

Mit osteopathischen Techniken und Griffen kann man die Muskeln entspannen, Faszien dehnen und Blockierungen lösen - dadurch nimmt man den Druck von der Bandscheibe und der Vorfall kann heilen.


38 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Was ist eigentlich eine Wirbelblockade?

Eine Blockierung (Subluxation) ist,  wenn der normale " frei bewegliche" Gelenkspalt nicht beweglich ist, sich durch Muskel- / Bandzug / Verspannung quasi fixiert hat und so die Gelenkflächen in Fehls

Comments


bottom of page